One Hour Classic 2020

One Hour Classic 2020

Die One Hour Classic Regatta am Gardasee fand auch in diesem Jahr statt. Da sich die Situation in Italien wieder erwarten als tragbar für ein solches Event herausstellte, gingen über 100 motivierte Top-Fahrer aus Europa an den Start.

Darunter auch Jibe Wear Teamfahrer Gunnar Asmussen (GER 2). Der amtierende Deutsche Meister hat sich nicht lumpen lassen und überraschte auf ganzer Linie. Allerdings auf seine ganz eigene, individuelle Art.

 


Stolz verkündete er auf Instagram seine Top-Platzierung beim 1-Stunde-Foilrennen und erklärte auch gleich wie die Platzierung zu Stande kam. Laut eigenen Angaben fuhr Gunnar circa eine Minute zu spät über die Start-Linie. Soweit, so gut. Eine Minute sind umgerechnet fast einen Kilometer Rückstand zu den Führenden, also nicht ganz unwesentlich. Im Anschluss fuhr Gunnar natürlich die falsche Tonne an und verlor somit noch mehr Zeit. Der normale Windsurfer währe jetzt wahrscheinlich irgendwo auf dem vorletzten oder letzten Platz. Aber Gunnar nicht! Er schaffte es tatsächlich, dank seiner komplett dominanten Geschwindigkeit, bis in die Top 10 zu fahren und erreichte die Ziellinie auf Platz 6.

Na holla die Waldfee. Wir gratulieren und hoffen auf weitere, spannende Erfolgsstories. Einfach gewinnen kann ja jeder!