Michele beim Engadin Wind

Michele beim Engadin Wind

Unser Top-Racer aus Deutschland nahm in den letzten Tagen an der Foil Weltmeisterschaft beim Engadin Wind in der Schweiz teil. Mit hohen Zielen und gut vorbereitet ging es in die Qualifikationsrunde. Hier wurde entschieden, wer später im Silver Fleet und wer im Gold Fleet fahren wird. Im Gold Fleet fuhren hierbei die besten Fahrer des fast 150 Teilnehmer umfassenden Regattafeldes.

Zusammen mit seinem Trainingspartner Vincent Langer an der Startlinie fuhr sich Michele sicher durch die Qualifikationsrunden und landete im Gold Fleet. Dieses Ergebnis war schon absolut überragend, bedenkt man, dass er sich so vor vielen Top-PWA Fahrern platzierte! 

Aber das sollte noch nicht reichen. Als also die richtigen Rennen losgingen, gab Michele nochmal alles und in seinem besten Rennen landete er auf Platz 38 der 67 Gold Fleet Fahrer. Das junge Slalom und Foil Talent zeigte also mehr als nur ein bisschen Potential. Insgesamt platzierte sich Michele so auf Platz 55 von 133 männlichen Teilnehmern und landete somit im vorderen Mittelfeld. 

 

Glückwunsch an Michele und wir freuen uns, schon bald von den nächsten Rennen berichten zu dürfen. Der zweite Teil des Racer of the Sea, sowie das erste DWC Event des Jahres stehen bereits in wenigen Wochen an und sowohl Michele, Lars, Julien und Mario sind sicher mit dabei. 

Vielleicht wagt sich unser Mann im Hintergrund, Christopher, ja auch mal auf die Regattabahn und berichtet, wie sich das so als Amateur anfühlt! 

 

Wer sich die Rangliste und die Konkurrenz im Detail anschauen möchte, kann dies gerne hier tun: https://foilworlds2020.formulawindsurfing.org/results/gold-men

 

Copyright Bilder: © Sailing Energy / Engadinwind 2020